Schüler:innen organisieren eine Autor:innenlesung – von der Wahl des/der Autor:in bis zum Wasserglas auf dem Lesepult.

Gemeinsam entscheiden sie sich für einen Titel und setzen sich mit dem Inhalt auseinander, um eine passende Lesung vorzubereiten – sei es innerhalb oder außerhalb der Schule.
Mit Unterstützung von professionell geleiteten Workshops zu Projektmanagement, Bühnenpräsenz und Moderation organisieren die Schüler:innen eigenständig eine etwa 60-minütige Lesung, basierend auf einem Konzept ihrer Wahl.

WER KANN TEILNEHMEN?

Teilnehmen können Schüler:innen aller Schulformen aus ganz NRW.

Möglich ist die Teilnahme als Schulkasse oder als Kurs in verschiedenen Fächern, als AG, Literaturkurs, im Ganztagsangebot ...

Der Einstieg ist das ganze Jahr über möglich.

Teilnehmende Lehrkräfte werden von uns durch Workshop- und Austauschangebote fachkundig unterstützt.

Die Teilnahme ist kostenlos.

Über #LML

DAS STECKT DAHINTER

Der Schulerfolg von Schüler:innen hängt ganz wesentlich von ihren bildungssprachlichen Kompetenzen ab. Das Projekt trägt zur Stärkung und Förderung dieser und anderer Kompetenzen bei.

Mit dem eigenverantwortlichen Planen und Durchführen einer Autor:innenlesung in Kooperation mit außerschulischen Partner:innen entwickeln die Schüler:innen Handlungskompetenzen; das gemeinsame Arbeiten in Expert:innenteams stärkt die Sozialkompetenz der Einzelnen.

#lassmalesen trägt durch Kooperationen mit Kulturpartner:innen zu einer aktiven Teilhabe am Kulturleben im Sozialraum bei.